Anpassung der Portokosten | Ajustement des frais de port

Sehr geehrte Geschäftspartner,

aufgrund der permanent steigenden Kosten in der Logistikbranche sind auch wir gezwungen unsere Portokosten nach mehr als 5 Jahren den aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Um weiterhin eine fast kostenfreie Belieferung zu garantieren, werden wir lediglich die Frei Haus Grenze von aktuell 75€ auf 100€ erhöhen und die Portopauschale für LKW- und Paketdienstzustellungen bei Unterschreitung dieser Grenze von 5,95€ auf 6,95€ erhöhen.

Somit haben Sie weiterhin die Möglichkeit ihre Aufträge ohne Portokostenberechnung (bei einem Auftragswert über 100€) zu bestellen.

Bitte beachten Sie, dass diese Regelung ausschließlich Kunden betrifft die ein Kundenkonto bei uns haben. Die Konditionen für Einmalkunden und Privatkunden können Sie in unserer aktuellen Logistikpreisliste entnehmen.

Die Anpassung erfolgt zum 01.06.2020.

Ihr HILGER-TEAM


_________________________________________________________________________________________________________________

Chers partenaires commerciaux,

en raison de l’augmentation permanente des coûts logistique, nous sommes obligés d’adapter nos frais de port, après plus de 5 ans, aux conditions actuelles.

Afin de continuer à garantir une livraison quasi gratuite, nous ferons passer la limite exemptée de frais de port, de 75 € actuellement à 100 € et nous augmenterons les frais de port pour les livraisons par camion et les envois de colis de 5,95 € à 6,95 € si cette limite n’est pas atteinte.

Vous avez donc toujours la possibilité de faire vos commandes sans frais de port (à partir d’une valeur de commande supérieure à 100€).

Veuillez noter que ce règlement ne concerne que les clients qui ont un compte client chez nous. Les conditions pour les clients sans compte et les clients privés se trouvent dans notre liste de prix logistique actuelle.

L’adaptation sera mise en service le 01.06.2020.

VOTRE ÉQUIPE HILGER

Weitere News

Eurobat Preisanpassung zum 01. Oktober 2022

Sehr geehrte Geschäftspartner, die unveränderten Auswirkungen der Corona Pandemie (Lieferengpässe), sowie die weiterhin andauernden tragischen Ereignisse in der Ukraine und den damit verbundenen Kostensteigerungen im Rohstoff und Energiebereich sind unsere größte Herausforderung. Seit letzter Ankündigung 2021 sind seitens unserer Hersteller erneut diverse Preissteigerungen an uns herangetragen worden. Die Bereiche Energie und Transport heben die Preise

Anpassung der Lieferbedingungen

Sehr geehrte Geschäftspartner, bitte beachten Sie, dass wir unsere generelle Energie-/ und Logistikpauschale zum 01.08.2022 moderat auf 1,55% des Warenwertes anpassen müssen. Des Weiteren sind wir aufgrund der aktuell sehr angespannten Situation gezwungen die Frei Haus Grenze je Auftrag bei LKW-Anlieferungen von derzeitig 150 € auf 300 € (netto) anzupassen. Die ab dem 01.08.2022 gültige